13,99 20,00 

Enthält 19 % Mehrwertsteuer
zzgl. Versand
HardcovereBook
Auswahl zurücksetzen

Tade Thompson Rosewater

13,99 20,00 

Enthält 19% Mehrwertsteuer 19%
zzgl. Versand
HardcovereBook
Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Einer der außergewöhnlichsten Science-Fiction-Romane der letzten Jahre

Rosewater ist eine Stadt an der Grenze – an der Grenze zu der Biokuppel, die die außerirdischen Woodworm in Nigeria, unweit von Lagos, errichtet haben. Angesiedelt haben sich dort die Hoffnungsvollen, die Hungrigen und die Hilflosen – all diejenigen, die dabei sein wollen, wenn sich ein Mal im Jahr dieser Dom öffnet und jeden, der sich in dessen Umgebung befindet, von seinen Leiden heilt.
2066 – Kaaro besitzt die außergewöhnliche Fähigkeit, über die von den Aliens verbreitete, sporenartige Xenosphäre auf Gedanken, Gefühle und Erinnerungen anderer Menschen zuzugreifen. Wegen seiner Begabung arbeitet er nicht ganz freiwillig für eine geheime Regierungsbehörde, um Kriminelle aufzuspüren. Doch als eine unsichtbare Seuche beginnt, andere mit derselben Begabung zu töten, setzt Kaaro alles daran, herauszufinden, wer oder was dahintersteckt.

»Rosewater« ist vieles: First-Contact-Roman, Spionage-Thriller, Afrofuturismus und Biopunk. Und Tade Thompson gelingt es, all diese Strömungen zu einem beeindruckenden Gesamtwerk verflochten, das einen nicht mehr loslässt.

Cover 72 dpi     |     Cover 300 dpi

Tade Thompson

ist in London geboren, in Nigeria aufgewachsen und wieder nach England zurückgekehrt, um dort Medizin und Sozialanthropologie zu studieren. Inzwischen lebt er an der englischen Südküste, wo er gegen seine Bibliomanie ankämpft. Mit der »Rosewater« hat er ein beeindruckendes Debüt hingelegt.

Mehr über Tade Thompson »

 

»Ein wegweisender Future Noir.«
– Barnes & Noble

»Unwiderstehlich seltsam und doch zugänglich … eine durch starke Figuren getriebene, sich in moralischen Grauzonen bewegende Geschichte über Hoff nung und möglicher Erlösung.«
– Publishers Weekly

»Brillante und innovative Science Fiction im Zeitgeist des Genres«
– The Guardian

»Klug. Packend. Grandios!«
– Ann Leckie

Zusätzliche Information

Art

,