Enthält 19 % Mehrwertsteuer
zzgl. Versand

Boris Strugatzki Gesammelte Werke | Suppelmentband 1 Die Phantastik Boris Strugatzkis

Enthält 19% Mehrwertsteuer 19%
zzgl. Versand

Beschreibung

Limitierte Liebhaberausgabe der phantastischen Werke Boris Strugatzkis.

Inhalt:
– Die frühen Erzählungen
– Die Suche nach der Vorherbestimmung
– Die Ohnmächtigen

– Kommentar von Boris Strugatzki
– Nachwort & Anmerkungen von Erik Simon

[ Inhalt und Zusammenstellung der Ausgabe © 2010 by Wilhelm Heyne Verlag, München, in der Verlagsgruppe Random House GmbH ]

 
 Cover 72 dpi     |     Cover 300 dpi
 

Boris Strugatzki

Die Brüder Strugatzki (man findet auch die eigentlich korrektere Schreibweise »Strugazki« und seltener wissenschaftliche Transliterationen wie »Strugackij«) haben von den fünfziger Jahren bis 1990 gemeinsam ein Ouvre an Romanen, Erzählungen und Szenarien geschaffen, das sein Zentrum in der Science Fiction hat, gelegentlich aber in den Bereich anderer phantastischer Konventionen hineinreicht. Sie wurden damit nicht nur zu den führenden SF-Autoren der Sowjetunion, sondern sind auch im modernen Russland bislang an Bedeutung unübertroffen; neben dem Polen Lem sind sie die wichtigsten und erfolgreichsten SF-Autoren außerhalb der englischsprachigen Länder seit dem Zweiten Weltkrieg; Bücher von ihnen sind in etwa zwei Dutzend Sprachen übersetzt worden, fast alle ins Deutsche, Englische, Französische, Japanische sowie in Sprachen Ostmitteleuropas.

Boris Strugatzki studierte an der mathematisch-mechanischen Fakultät der Leningrader Universität und wurde Stellarastronom. Die Arbeit an seiner Dissertation brach er ab, als sich kurz vor Beendigung herausstellte, dass S. Chandrasekhar (der spätere Nobelpreisträger) die darin entwickelte Theorie schon 1943 in einer abgelegenen (und zumal in der UdSSR nicht verfügbaren) Zeitschrift publiziert hatte. Er arbeitete dann als Programmierer im Rechenzentrum der Sternwarte in Pulkowo. 1964 wurden beide Strugatzkis freischaffende Schriftsteller.

Mehr über Boris Strugatzki »

 

Zusätzliche Information

Art