Die Übersetzerin

von John Crowley


Eine zeitlose Geschichte von Liebe, Vertrauen, Poesie und Politik

 

Während der Kuba-Krise begegnen sich eine amerikanische Übersetzerin und ein mysteriöser russischer Dichter im Exil. Ihre Beziehung und ihr Versuch, gemeinsam seine Gedichte zu übersetzen, sind der Hintergrund eines melancholischen Romans, der sich auf mehreren Zeitebenen entfaltet und zugleich Spionagethriller, Liebesgeschichte und Meditation über die Macht der Worte ist.

»Auf keinen Fall ist Die Übersetzerin eine einfache Liebesgeschichte oder ein spannender Spionagethriller. John Crowley fordert seine Leser kontinuierlich heraus, zwischen den Zeilen zu lesen und erst in der sorgfältigen Betrachtung der Details kristallisiert sich eine wunderschöne, dreidimensionale Geschichte heraus, welche die enge Verbundenheit zwischen den großen und den kleinen Ereignissen meisterlich herausarbeitet.« robots and dragons.de

 


 

Deutsche Erstveröffentlichung

Aus dem Amerikanischen von André Taggeselle

Gebunden mit Schutzumschlag | ca. 450 Seiten | € 22,90

ISBN 978-3-946503-08-8

Auch als E-Book erhältlich

 

Dieser Roman erscheint im Oktober 2017.

 

John Crowley ist Science-Fiction- und Fantasy-Autor, Produzent und Drehbuchautor für Dokumentarfilme sowie Dozent an der Yale University. Sein bekanntestes Werk ist der Roman Little Big oder das Parlament der Feen. 2006 erhielt er für sein Lebenswerk den World Fantasy Award.



 

Covergestaltung: Guter Punkt, München

© 2017 by
Golkonda Verlag GmbH