Newsblog

 

2015|09|20  Nach längerer Sommerpause ...

... nimmt das Golkonda-Programm allmählich wieder Fahrt auf. Nachdem wir 2015 von Februar bis August immerhin zehn Titel publiziert haben, davon sieben Klassikerausgaben, geht es jetzt mit unserem Kernprogramm Schlag auf Schlag: Bereits Anfang letzter Woche ist der lange überfällige zweite Band des Nimmèrÿa-Zyklus, Nimmeryána, von Samuel R. Delany ausgeliefert worden. Alexander »molosovsky« Müller hat in mühevoller Kleinstarbeit die Übersetzung von Annette Charpentier mit der überarbeiteten Neuausgabe des Originals abgeglichen, und dabei herausgekommen ist ein erstmals vollständiger und in vieler Hinsicht aufpolierter Text.

Morgen wird ein weiterer zweiter Band fertig, und zwar Der Tag der Lerche von Jo Walton, in dem Inspector Carmichael noch mit einem weit perfideren Verbrechen konfrontiert wird als in seinem ersten Abenteuer. Die Übersetzerin Nora Lachmann und der Lektor Robert Schekulin werden diesen Roman am Dienstagabend in der Otherland Buchhandlung vorstellen, aus ihm lesen und darüber Rede und Antwort stehen. Die Veranstaltung steht unter dem Motto »Krimi trifft Phantastik« und wird für FreundInnen beider Genres bestimmt ein Leckerbissen.

Am meisten beschäftigt hat uns diesen Sommer ein Schmöker, der es immerhin auf satte 648 Seiten bringt: Das Science Fiction Jahr 2015. Wir haben uns alle nur erdenkliche Mühe gegeben, dieses sekundärliterarische Kompendium auf gewohntem Niveau zu erstellen, und dank der Unterstützung alter wie neuer AutorInnen und Herausgeber ist uns das hoffentlich gelungen. Wie gewohnt informiert auch dieser Band über das gesamte mediale Spektrum der Science Fiction, und bei fast gleichem Umfang (das Format ist größer geworden und enthält mehr Text pro Seite) haben wir einen niedrigeren Preis festgesetzt. Ein Sonderteil würdigt den jüngst verstorbenen Schriftsteller und Herausgeber Wolfgang Jeschke, ohne den es nicht nur dieses Projekt nicht geben würde − auch mir wird er noch lange in dankbarer Erinnerung bleiben. Das Science Fiction Jahr 2015 kommt Ende nächster Woche aus der Druckerei.

Zum Schluss noch ein Hinweis auf drei weitere Bände, die kurz vor dem Abschluss stehen und auf die so manche LeserInnen viel zu lange warten mussten: Der zweite Band des Kane-Zyklus, Kreuzzug des Bösen, von Karl Edward Wagner geht in den nächsten Tagen in den Druck; die Neuausgabe des zweiten Bandes der Abenteuer von Hap & Leonard, Mucho Mojo, von Joe R. Lansdale ist ebenfalls im Satz; und der erste Erzählungsband von Laird Barron, den ich ohne falsche Bescheidenheit als den besten Horror-Autor des 21. Jahrhunderts bezeichnen möchte, wird unter dem Titel Hallucigenia ebenfalls noch im Oktober erscheinen (und was für ein wunderschönes Cover Ben dafür wieder gestaltet hat).