Golkonda-Newsletter | Juni 2015

 

Golkonda im Juni 2015


Liebe Newsletter-Leser,

der Frühsommer steht bei Golkonda ganz im Zeichen der Romantik:
Ludwig Tieck und seine Straußfedern befinden sich bereits im Programm unserer Klassikerreihe; dass auch seine Schwester Sophie Tieck eine talentierte Schriftstellerin war, beweisen wir mit der Neuausgabe ihrer Erzählungen und Dichtungen aus den Reliquien. Ebenfalls aus dem Dunstkreis Tiecks stammt der Naturphilosoph Henrich Steffens, dessen Memoiren Was ich erlebte in zehn Bänden bei uns erscheinen.

Außerdem fiel vor wenigen Tagen die Entscheidung zum Kurd-Laßwitz-Preis, der die besten deutschsprachigen Science-Fiction-Werke des Jahres 2014 kürt. Der Golkonda Verlag war mit ganzen sechs Titeln nominiert, und wir sind sehr stolz auf das Ergebnis:

- Bestes ausländisches Werk: 3. Platz für Ted Chiang – Das wahre Wesen der Dinge
- Beste Übersetzung: 2. Platz für Nora Lachmann – Die Stunde der Rotkehlchen von Jo Walton, 4. Platz für Karin Will – Das wahre Wesen der Dinge von Ted Chiang sowie 6. Platz für Jasper Nicolaisen – Die Bewegung von Licht in Wasser von Samuel R. Delany
- Beste Graphik: 7. Platz für Susanne [Ben] Beneš – Stimmen der Nacht von Thomas Ziegler
- Sonderpreis für langjährige herausragende Leistungen im Bereich der SF: 4. Platz für Hannes Riffel, Sascha Mamczak und Erik Simon – Strugatzki-Werkausgabe bei Golkonda und Heyne
Ergebnis Kurd Laßwitz Preis 2015
Wir freuen uns sehr über diese Bestätigung für die zum Großteil ehrenamtliche Arbeit beim Golkonda Verlag!

Mit herzlichem Gruß,
das Golkonda-Team

Neuerscheinungen im Frühsommer

Sophie Tieck

Reliquien | Band 1
Bernhardi-Tieck Reliquien 1
Im Rahmen unserer Neuedition von Ludwig Tiecks Straußfedern-Geschichten werden auch die Texte vorgelegt, die aus der Feder von Sophie Bernhardi, geb. Tieck stammen, der hochbegabten Schwester des Dichters, und von August Ferdinand Bernhardi, ihrem damaligen Ehemann. Diese Texte liegen nicht nur im Erstdruck vor, den wir neu herausgeben werden, sondern wurden auch, mit einer Ausnahme, in die dreibändige Ausgabe der Reliquien aufgenommen, einer posthumen Sammlung von Werken August Ferdinand Bernhardis und Sophie Tiecks, die ihr Sohn Wilhelm Bernhardi 1847 aus dem Nachlass publizierte.

Herausgegeben und mit einer Einleitung versehen von Prof. Hannelore Scholz-Lübbering

Klappenbroschur | 223 Seiten | € 16,90

Zu diesem Buch

Henrich Steffens

Was ich erlebte. Aus der Erinnerung niedergeschrieben | Band 2 und 3
Steffens Was ich erlebte 2 u 3
Der Naturphilosoph und Schriftsteller Henrich Steffens (1773-1845) wurde in Norwegen geboren, wuchs in Dänemark auf und verbrachte viele seiner prägenden Jahre in Deutschland. Seine zehnbändige Autobiographie Was ich erlebte ist ein literarisches wie zeitgeschichtliches Dokument ersten Ranges, das neben Goethes Dichtung und Wahrheit und Varnhagen von Enses Denkwürdigkeitenbestehen kann.

Wir legen, zum ersten Mal seit dem Erstdruck 1840 bis 1844, eine vollständige Neuedition vor. Die zehn Bände sollen im Laufe der Jahre 2014 bis 2016 erscheinen und durch einen Zusatzband mit Einleitung, Kommentar und Register erschlossen werden.

Herausgegeben und mit einer Einleitung versehen von Prof. Bernd Henningsen

Klappenbroschur | 200 Seiten | ca. € 16,90

Zu dieser Reihe
 Der Golkonda Verlag bei facebook
 
Golkonda Verlag GmbH
Charlottenstraße 36 | D-12683 Berlin-Biesdorf
www.golkonda-verlag.de

Amtsgericht Charlottenburg | HRB 139691 B
Geschäftsführer: Hannes Riffel

Copyright © 2015 Golkonda Verlag, Alle Rechte vorbehalten.