Golkonda-Newsletter | Februar 2014

Golkonda im Februar 2014


Liebe Newsletter-Leser,

auch im Februar können wir wieder mit zwei Neuerscheinungen aufwarten, die wir Ihnen ans Herz legen möchten: Ted Chiangs zweiten Storyband Das wahre Wesen der Dinge sowie unseren ersten Titel aus dem SachbuchprogrammH. P. Lovecrafts Das übernatürliche Grauen in der Literatur.
Außerdem laden wir Sie jetzt schon ein, uns im März an unserem Stand auf der Leipziger Buchmesse zu besuchen und einige unserer Autoren und Übersetzer kennenzulernen!

Mit herzlichem Gruß,
das Golkonda-Team
Golkonda auf der Leipziger Buchmesse (13.–16. März 2014)
Halle 2 | H 306


Autoren am Stand: Übersetzer am Stand:

Neuerscheinungen im Februar

Ted Chiang
Das wahre Wesen der Dinge
Der Grafiker Leon erwacht nach einem Unfall, und nichts ist, wie es vorher war: Von Albträumen geplagt, muss er erkennen, dass die Ärzte ein neuartiges Medikament erprobt haben, um sein beschädigtes Gehirn zu retten − für Leon beginnt eine Reise über alle Grenzen menschlicher Erfahrung hinaus.

Die Tierpflegerin Ana erhält einen ungewöhnlichen Auftrag: Sie soll digitale Wesen, die über Bewusstsein und Empfindungen verfügen, als Erzieherin betreuen. Zunächst sind die Menschen entzückt von den süßen »Digis«, doch dann stellt ihre Existenz die Menschen vor immer komplexere Fragen.

Ein Knopf und ein Lämpchen − aus nicht viel mehr besteht das neue technische Spielzeug. Doch wer den Knopf drückt, für den gerät die Welt aus den Fugen. Denn nichts ist so tödlich wie ein Gedanke, den es eigentlich nicht geben dürfte ...

Mit seinen Geschichten eröffnet uns Ted Chiang Welten, die in ihrer Konsequenz verblüffend neu und zutiefst beunruhigend sind. Was passiert, wenn die Logik uns im Stich lässt? Wenn Schönheit nichts mehr bedeutet? Sind nichtmenschliche Gefühle weniger wert als menschliche? Nach Die Hölle ist die Abwesenheit Gottes macht der zweite Storyband des vielfach preisgekrönten US-amerikanischen Autors weitere Kostbarkeiten der SF endlich auch deutschen Lesern zugänglich.

Deutsche Erstausgabe

Aus dem Amerikanischen von Karin Will

Klappenbroschur | 281 Seiten | 16,90 €
H. P. Lovecraft
Das übernatürliche Grauen in der Literatur
Cover Morris: Kunde von Nirgendwo
In seinem erstmals 1927 erschienenen Großessay Supernatural Horror in Literature erzählt H. P. Lovecraft seine persönliche Geschichte der Horror-Literatur − von den Anfängen in der Antike bis zu den Autoren, die er noch selbst kannte. Dabei legt er einen deutlichen Schwerpunkt auf die unheimliche Phantastik, eine Tradition, der er sich ganz verschrieben hatte. Bei aller Subjektivität ist diese Genreeinführung in ihrer Prägnanz und in ihrem kritischen Urteil bis heute unübertroffen.

Die vorliegende Neuübersetzung legt großen Wert auf Lesbarkeit und Textnähe. Eine ausführliche Einleitung von S. T. Joshi, dem Verfasser der maßgeblichen Lovecraft-Biographie und Herausgeber seines Gesamtwerkes, informiert über Entstehung und Wirkungsgeschichte. Ein dichtes Netz von Anmerkungen beleuchtet in Zitaten aus Essays und Briefen Lovecrafts weitreichende Beschäftigung mit den behandelten Autoren und Texten. Eine umfassende, um deutsche Ausgaben ergänzte Bibliographie bietet einen Überblick über die relevante Primär- und Sekundärliteratur.

Die definitve Ausgabe eines Sachbuch-Klassikers!

Herausgegeben und mit einer Einleitung & Anmerkungen versehen von S. T. Joshi
Mit einer Bibliographie von S. T. Joshi & Robert N. Bloch

Aus dem Amerikanischen von Alexander Pechmann

Klappenbroschur | 241 Seiten | € 16,90

 Der Golkonda Insider bei facebook
 
Golkonda Verlag GmbH
Charlottenstraße 36 | D-12683 Berlin-Biesdorf
www.golkonda-verlag.de

Amtsgericht Charlottenburg | HRB 139691 B
Geschäftsführer: Hannes Riffel

Copyright © 2014 Golkonda Verlag, Alle Rechte vorbehalten.
Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie sich für den Golkonda-Newsletter eingetragen haben. 

Newsletter abbestellen