Hannes Riffel

 

Hannes Riffel hat den Golkonda Verlag am 1. Januar 2010 gegründet und eine Menge Zeit in dieses Herzensprojekt investiert. Dabei hat er die Programmverantwortung im Laufe der Jahre immer mehr an Co-Verleger Karlheinz Schlögl abgegeben und konzentriert sich seit Anfang 2015 darauf, als Programmbereichsleiter SF/Fantasy bei S. Fischer frischen Wind in die Genrelandschaft zu bringen.

Als Literaturübersetzer hat er u. a. die deutschen Ausgaben von Werken von Paolo Bacigalupi, Robert Bloch, Hal Duncan, Neil Gaiman, William Gibson, Joe Hill, Stephen King, Joe R. Lansdale und Jeff VanderMeer zu verantworten. Für seine Übersetzungen wurde er insgesamt dreimal mit dem Kurd Laßwitz Preis ausgezeichnet. Der zweisprachige Autor Stefan Bachmann sagte im Schweizer Radio über seinen Übersetzer: »Ächt cool und superrrr!«

Hannes Riffel ist mit der Lektorin und Übersetzerin Sara Riffel verheiratet, hat zwei Kinder und hegt nicht immer maßvolle Vorlieben für Bücher, lauten Gitarrenrock und Rotwein.