Newsblog

 

2012|03|31 Auf ein tolles Buch ...

aus einem anderen Verlag möchte ich an dieser Stelle aufmerksam machen, und zwar auf den Band Edmond Hamilton − Autor von Captain Future, der zur Leipziger Buchmesse bei Shayol erschienen ist. Und wer sich über das doch irgendwie an unsere Captain Future-Ausgabe gemahnende Design wundert: Verfasser des Sachbuches ist kein Geringerer als Hardy Kettlitz, der als Setzer für unser komplettes Programm verantwortlich zeichnet, zusammen mit Ben(swerk) die Gestaltung unserer Bücher erarbeitet und auch an der Auswahl der bei uns erscheinenden Autoren maßgeblich mitwirkt.

         

Edmond Hamilton − Autor von Captain Future gibt einen Gesamtüberblick über das Werk des SF-Großmeisters, von seinen frühen Erzählungen und Serien in dem Magazin Weird Tales über die Captain Future-Romane und -Storys bis zu seinem Spätwerk. Dabei handelt es sich um eine vollständig überarbeitete Neuausgabe des in der Reihe SF Personality erschienenen Bandes − ein Muss nicht nur für Captain Future-Fans, sondern auch für alle, die sich für die Geschichte der Science Fiction interessieren!

 

2012|03|27  Erfreuliche Rückmeldungen ...

... zu unseren Neuerscheinungen gibt es bereits. So verbindet der Wiener Standard mit seiner lobenden Rezension unserer Storysammlung Der Spieler von Paolo Bacigalupi eine klare Kaufempfehlung. Und unser Toptitel Ein feiner dunkler Riss von Joe R. Lansdale steigt auf Platz 7 der radioeins-Bücherliste ein. Wir verstehen das als Votum, so weiterzumachen wie bisher. Nur noch besser ...

         

 

2012|03|23  Nach der Buchmesse ...

... ist vor der Buchmesse − will sagen, unser erster Stand in Leipzig vom 15. bis 18. März hat uns so viel Spaß gemacht, so viel Gespräche mit Lesern und Kontakte mit Kollegen beschert, dass wir schon überlegen, wie wir nächstes Jahr in Leipzig präsent sein wollen. Hier jedoch erst einmal eine Handvoll Bilder, die einen Eindruck davon vermitteln sollen, wie so ein Kleinverlag auf der Messe unterwegs ist ...

 

So sah unser Messestand aus, als das Verlegerduo Hannes Riffel und Karlheinz Schlögl am Vorabend in den hallenden Hallen eintraf.

 

Und so zeigte er sich nach anderthalb Stunden regen Auspackens und Einräumens.

 

Am Freitag und Samstag war das ganze Kernteam präsent: Gestalterin Ben(swerk), Setzer/Berater Hardy Kettlitz und die Verleger Hannes Riffel und Karlheinz Schlögl. Hier erklärt Hardy, wie ein Buch aussieht ...

 

Und hier lächeln (fast) alle in die Kamera − die Messe macht Spaß, und es ist eine Freude, unsere tollen Bücher zu präsentieren.

 

Eine für die Messe typische Szene − der umlagerte Golkonda-Stand. Von links nach rechts: die freie Lektorin Catherine Beck, Verleger Hannes Riffel, die Autoren Tobias O. Meißner (Piper, Golkonda ...) und Christian von Aster (Lyx, Klett-Cotta ...), Melanie Stumpf und Übersetzer/Autor Jakob Schmidt.

 

Zum Schluss noch ein schiefer Blick auf den Stand: oben (leider spiegelnd) Bens gerahmtes Original zu den Nimmèrÿa-Titelbildern, und unten mittig das aus Luftballons handgequietschte grüne Schwert Sturmbringer, mit dem wir hin und wieder unsere Bücher verteidigen mussten ...

 

2012|03|08  Zurück aus der Zukunft ...

... ist einer der ganz großen Helden der Space Opera: Mit Der Sternenkaiser haben wir nun den ersten Band einer 20bändigen Captain Future-Gesamtausgabe ausgeliefert. Darin enthalten ist nicht nur die Neuübersetzung des Romans The Space Emperor, sondern auch sämtliche Illustrationen und alle Extras der Originalausgabe − ein Fest für alle Fans klassischer Science Fiction. Wer reinblättern möchte: Hier gibt es eine PDF-Leseprobe.

Wer sich ein Bild von der Qualität unserer Edition machen möchte, sei auf zwei aktuelle Rezensionen verwiesen, die sich mit den vorab erschienenen Bänden 21 und 22 befassen, den »Verschollenen Abenteuern«. Phantastik-News.de setzt sich ausführlich mit Die Rückkehr von Captain Future auseinander, während das Blog Comics & Graphics einen Überblick zum Gesamtphänomen liefert und dabei auch unsere Bücher lobt. Soll bloß noch jemand sagen, die Zukunft sei gestern gewesen ...

 

2012|03|01  Live auf der Buchmesse ...

... in Leipzig werden wir zwei unserer Autoren begrüßen können, und zwar die beiden Berliner Frank Böhmert und Tobias O. Meißner. Wer sie treffen, mit ihnen plaudern und (mitgebrachte) Bücher signieren lassen möchte: Beide sind am Donnerstag, den 15. März bei uns in Halle 2 (Stand G 306) zu Gast. Frank Böhmert wird uns von 13 bis 14 Uhr Gesellschaft leisten und Tobias O. Meißner von 15 bis 16 Uhr.

Darüber hinaus können wir mit Stolz verkünden, dass zur Messe drei neue Bücher fertig werden, auf die wir bereits mit angehaltenem Atem warten: Ein feiner dunkler Riss von Joe R. Lansdale, Der Sternenkaiser (Captain Future 1) von Edmond Hamilton und Atomvulkan Golkonda von Arkadi & Boris Strugatzki. Alle drei Titel sind in der Buchbinderei, und die Vorabexemplare, die ich bereits gesehen habe, sind wunderschön geworden.

         

Wer uns zu diesen und anderen Büchern befragen möchte: Die beiden Golkonda-Verleger Hannes Riffel und Karlheinz Schlögl sind während der vier Messetag (15. bis 18. März) fast durchgehend am Stand, und auch andere Mitstreiter − unsere Gestalterin Ben(swerk), unser Setzer & Programmberater Hardy Kettlitz und viele Autoren und Übersetzer aus dem Berliner Umfeld − werden immer wieder dort anzutreffen sein.